Richard Wolf GmbH hat MDR-Audit bestanden

Die Richard Wolf GmbH hat das Zertifizierungsaudit der DEKRA nach neuer EU-Medizinprodukteverordnung bestanden. Vom 27. bis 29. Januar hat sich die Richard Wolf GmbH erfolgreich der MDR-Auditierung gestellt. Damit gehört das traditionsreiche, weltweit agierende Unternehmen aus Knittlingen (Baden-Württemberg) zu den ersten Medizintechnikherstellern, die bereits jetzt für die ab Mai 2020 verpflichtende neue Europäische Medizinprodukteverordnung (Medical…

Schulungen zum Medizinprodukteberater

BVMed bietet weitere Medizinprodukteberater-Schulungen an Kompaktes Grundwissen zum Medizinprodukterecht für Medizinprodukteberater in Industrie- und Handelsunternehmen bietet der Bundesverband Medizintechnologie, BVMed, im Jahr 2020 auf insgesamt vier Schulungsveranstaltungen in verschiedenen deutschen Städten an. Denn: Auch mit dem Geltungsbeginn der Europäischen Medizinprodukte-Verordnung (MDR) am 26. Mai 2020 wird es den „Medizinprodukteberater“ im nationalen Recht weiterhin geben. Die…

Datenbrille für’s Herz erleichtert OP-Planung

Mit einer neuen Datenbrille können Radiolog*innen des UHZ das Herz dreidimensional in einer „VR-Suite“ betrachten Es ist eine der ältesten Herausforderungen der medizinischen Bildgebung: Radiolog*innen müssen bislang anhand einer 2D-Darstellung auf dem Bildschirm Veränderungen am Herzen oder an anderen Organen erkennen und komplexe Operationen planen. Dank virtueller Realität (VR) gehört dieses Problem am Universitäts-Herzzentrum Freiburg…

Künstlicher Darm soll Tierversuche eingrenzen

Das Darmgewebe kann dann für Medikamententests oder für die Erforschung der Wirkungen von Nährstoffen benutzt werden. Tierversuche sind oft unverzichtbar, wenn es um medizinische Forschung geht. Wenn es nun gelingen würde, funktionsfähige Organe im Labor zu züchten, könnte man Tests an Lebewesen deutlich reduzieren oder sogar komplett darauf verzichten. Diesen Ansatz verfolgt das Projekt „Tissue…

OP-Besteck live verfolgen

Pinzette im Bauchraum vergessen – das kann so nicht mehr vorkommen. Dank eines winzigen Funketiketts soll jedes OP-Besteck jederzeit online auffindbar sein. Das verhindert Fehler und macht Operationen besser planbar. Die Technik dafür entwickelt ein Konsortium im Projekt „Digitales Abbild des Sterilgutkreislaufs mittels Transpondertechnik“, kurz DAST. Das Projekt unter Federführung der Firma Smartrac Speciality, an…