Call to Action für Veröffentlichung EU-weiter MDR-Guidelines

Der Bundesverband Medizintechnologie, BVMed, fordert die schnellstmögliche Veröffentlichung EU-weiter Guidelines, um die Arbeit der Benannten Stellen bei der Zertifizierung von Herstellern und Medizinprodukten zu harmonisieren. “Sonst drohen Marktverwerfungen durch das aktuelle Zertifizierungschaos”, mahnt BVMed-Geschäftsführer Dr. Marc-Pierre Möll. Hintergrund ist, dass die EU-Medizinprodukte-Verordnung (MDR) ab 26. Mai 2020 gilt, bei der Umsetzung aber noch mehrere Großbaustellen existieren.

Die Zukunft beginnt jetzt – Start der digitalen Zukunft an der Universitätsmedizin Mainz

Heike Raab, Staatssekretärin für Medien und Digitales, zeigte sich begeistert und fand klare Worte: „Die Landesregierung von Rheinland-Pfalz gratuliert der Universitätsmedizin zu ihrer tollen Idee. Der Gutenberg Health Hub ist ein hervorragendes Beispiel für die interdisziplinäre Vernetzung und die Verbindung von Wissenschaft, Start-Ups und den Partnern im Gesundheitsweisen.“ PD Dr. Christian Elsner, Kaufmännischer Vorstand der Universitätsmedizin Mainz, freute sich für die lobenden Worte und ergänzte: „Die Universitätsmedizin braucht einen Marktplatz für digitale Innovationen – und genau das wird der Gutenberg Health Hub sein.“

Virtuelle Realität und Sprachassistenten ins Krankenhaus bringen

Vernetzte Therapieinformationen in der virtuellen Realität und intelligente Sprachassistenten während der medizinischen Beratung – das ist keine ferne Science-Fiction, sondern soll in den nächsten drei Jahren Realität werden. In dem Forschungsprojekt “Modelle für die personalisierte Medizin” wollen Wissenschaftler des Innovationszentrums für Computerassistierte Chirurgie (ICCAS) der Medizinischen Fakultät der Universität Leipzig diese Ideen in anwendungsnahe Lösungen für die Unterstützung der onkologischen Patientenbehandlung umsetzen.