TRUMPF: Umsatzrückgang von 8 Prozent nach Krisenjahr

Die TRUMPF Gruppe verzeichnete zum Abschluss des Geschäftsjahrs 2019/20 am 30. Juni 2020 einen Umsatzrückgang von -8 Prozent auf 3,5 Milliarden Euro (Geschäftsjahr 2018/19: 3,8 Milliarden Euro). Der Auftragseingang ging auf 3,3 Milliarden Euro zurück (Geschäftsjahr 2018/19: 3,7 Milliarden Euro). Dies entspricht einem Minus von 11 Prozent. Hierbei profitierte TRUMPF vom hohen Auftragsbestand, sodass der Umsatz um 210 Millionen Euro über dem Auftragseingang lag.

Produktentwicklung in der Medizintechnik

Der Markt für Medizintechnik hat sich als integraler Bestandteil der Gesundheitsindustrie etabliert, da fortschrittliche Medizingerätetechnologien greifbare Vorteile bieten. Sie legen den Grundstein für neue Dienstleistungen wie eine beispielsweise die Möglichkeit, Vitalparameter von Patienten einfacher und dauerhafter zu überwachen, was kürzere Genesungszeiten unterstützt. Die Zukunft des Marktes für medizinische Geräte, sowohl für den klinischen als auch für den Bereich „Home Care“, sieht sehr vielversprechend aus.

Siemens Healthineers bringt COVID-19-Antigen-Schnelltest auf den Markt

Da die Gesellschaften weltweit sich weiter mit der COVID-19-Pandemie konfrontiert sehen, besteht ein hoher Bedarf in öffentlichen Gesundheitswesen, der Ausbreitung mit einem schnellen und einfachen Test zuvorzukommen. Dazu bringt Siemens Healthineers einen schnellen und einfach anzuwendenden Antigentest auf den Markt n, der das COVID-19 verursachende SARS-CoV-2 Virus nachweist. Der CLINITEST COVID-19-Schnelltest ist ein Kassetten-Test für den Point-of-Care, der keine Laborgeräte oder spezialisiertes Laborpersonal zur Durchführung erfordert und Ergebnisse in nur 15 Minuten liefert.