Mit Piezomotoren die Pathologie der Zukunft gestalten

Präzise Positionierung bei hohem Durchsatz – digitale Scanner verändern die Pathologie. Bedingt durch demografische Entwicklungen sind Systeme gefragt, die Pathologie-Labore wirtschaftliches Arbeiten bei zugleich absoluter Zuverlässigkeit erlauben. Piezoelektrisch angetriebene Motoren von PiezoMotor aus Schweden sind wichtige Puzzleteile.

Deutscher Gesundheitsdienstleister erweitert IT-Lösung von Sectra

Das internationale Unternehmen für medizinische Bildgebung, IT und Cybersicherheit Sectra (STO: SECT B) hat einen Vertrag mit dem deutschen Gesundheitsdienstleister Klinikum Braunschweig unterzeichnet, um seine IT-Lösung über die Radiologie hinaus zu erweitern. Mit der bereits vorhandenen Sectra-Lösung für das Management von Röntgenaufnahmen können nun auch alle medizinischen Aufnahmen und das gesamte Multimedia-Material gespeichert werden. Mit der einheitlichen Lösung für die unternehmensweite Bildgebung können am Klinikum Braunschweig nun Experten und Fachpersonen bei medizinischen Fällen auf ganz neue Art zusammenzuarbeiten – mit dem gemeinsamen Ziel, die Patientenversorgung und -betreuung zu verbessern.

Speziallabel von Schreiner MediPharm verblindet Vials für klinische Studie von CSL Behring

Für eine internationale Phase-III-Studie an einem neuen Immunglobulin setzt CSL Behring auf eine neuartige Labelkombination von Schreiner MediPharm: Mit einer speziellen Flexi-Cap-Variante, die das Vial komplett ummantelt, und einem Booklet-Label für mehrsprachige Produktinformationen, werden die Vials mit den zu testenden Präparaten zuverlässig verblindet.

Vielfarbige Bildgebung mit magnetischen Nanopartikeln

Ein neuartiges bildgebendes Messgerät wurde in der Klinik für Neurochirurgie des Universitätsklinikums Freiburg Anfang August in Betrieb genommen. Das sogenannte Magnetic Particle Imaging-System (MPI) macht sich die magnetischen Eigenschaften winziger, nur wenige Nanometer großer Eisenoxidpartikel zunutze. Diese Nanopartikel nehmen an Blutfluss und Stoffwechsel teil, ohne die Körperfunktionen zu stören. Die Besonderheit des MPIs: Es kann gleichzeitig verschieden Typen von Nanopartikeln messen.

Metalle aus Endoprothesen können sich im Knochen ablagern

Eine Forschungsgruppe der Charité – Universitätsmedizin Berlin konnte mit Hilfe hochkomplexer Analysemethoden detailliert nachverfolgen, wie verschiedene Metalle aus Endoprothesen freigesetzt werden und sich im umliegenden Knochengewebe anreichern. Auch unabhängig von mechanischer Belastung kann es – anders als bisher angenommen – aus verschiedenen Prothesenteilen zu einer ständigen Freisetzung von Metallen kommen. Die im Fachmagazin Advanced Science* veröffentlichen Erkenntnisse sollen helfen, die Materialien von Implantaten zu optimieren und ihre Sicherheit zu erhöhen.

GobiX GmbH und Biolytix AG entwickeln ein CE-zertifiziertes System für die Produktion von Corona-Tests

Die Gobix GmbH, ein MedTech Start-up und die Biolytix AG, ein ISO 17025-akkreditiertes, Schweizer Servicelabor haben ein Produktionssystem für Corona-Testkits entwickelt. Formlabs, ein führendes 3D-Druck-Unternehmen, unterstützt das Vorhaben.

Durch die Kollaboration kann die GobiX GmbH nun schnell dringend benötigte Testkits wie Nasenabstrichstäbchen oder virendeaktivierende Lysenspeicher für flüssige Proben herstellen. Außerdem kann auch das Wissen über die Herstellung unkompliziert weitergegeben werden, damit weltweit Corona-Testzentren verbessert werden können.

FUJIFILM Sonosite bringt neues Point-of-Care-Ultraschall-System mit anpassungsfähigem Formfaktor und integriertem Workflow auf den Markt

FUJIFILM Sonosite, Inc., ein Spezialist in der Entwicklung hochmoderner ambulanter Ultraschall-Lösungen (Point-of-Care Ultrasound, „POCUS“) und Teil der größeren Fujifilm-Healthcare-Unternehmensfamilie, hat bekannt gegeben, dass sein neues Ultraschall-System Sonosite PX ab sofort am Markt erhältlich ist. Das Sonosite PX repräsentiert die nächste Generation der Sonosite-POCUS-Geräte und verfügt über die höchste Bildschärfe, die jemals bei einem Sonosite-System zum Einsatz kam. Diese Funktion wird ergänzt von weiteren Möglichkeiten für mehr Effizienz bei Arbeitsabläufen und einem anpassbaren Formfaktor.