Infineon tritt der EEBus Initiative e.V. bei

Als Lösungsanbieter ist die Infineon Technologies AG an einer standardisierten Kommunikation für die gesamte Kette der Energiesteuerung interessiert. Deshalb ist das Unternehmen nun der EEBus Initiative beigetreten, die sich für die Standardisierung von Schnittstellen einsetzt. Diese ermöglicht eine einheitliche Kommunikation zwischen Energieerzeugern und Endgeräten.

Teststudie mit forsa nennt wichtigste Auswahlkriterien für Akku-Hörgeräte

Hörgeräte mit leistungsstarken Akkus bieten zahlreiche Vorteile; sie gelten daher als wichtiger Trend für besseres Hören mit Technik. Belegt wird das durch Ergebnisse der ReSound Akku-Hörgeräte-Studie*, die Hersteller GN Hearing in Kooperation mit dem forsa Institut sowie gemeinsam mit zahlreichen bundesdeutschen Hörakustikbetrieben im vergangenen Jahr durchführte.

Computersimulation ermöglicht Prognose des Heilungsverlaufs von Knochenbrüchen

Bei fünf bis zehn Prozent der Patient*innen, die einen Knochenbruch erleiden, verläuft die Heilung nicht ohne Komplikationen. In Orthopädie und Unfallchirurgie ist es daher von großer Bedeutung, Komplikationen bei der Frakturheilung frühzeitig zu erkennen. Im Rahmen einer Studie am Universitätsklinikum Ulm (UKU) ermöglichte nun eine neuartige Computersimulation, den Heilungsverlauf für eine optimale Frakturversorgung vorauszusagen.

BVMed: „Gesundheitsdaten-Nutzungsgesetz muss Innovationskraft stärken“

Das im Koalitionsvertrag der Bundesregierung vorgesehene Gesundheitsdaten-Nutzungsgesetz muss nach Ansicht des BVMed die Innovationskraft Deutschlands durch eine bessere Datennutzung stärken. Um die enormen Chancen für die Gesundheitsversorgung im europäischen Raum für Gesundheitsdaten (EHDS) auszuschöpfen, muss die nationale Regelung „richtige Weichen stellen“, heißt es in einem neuen Positionspapier des BVMed-Arbeitskreises Digitalisierung.

Ulrich Krauss ist neuer Vorsitzender des Deutschen Industrieverbandes SPECTARIS

Der Deutsche Industrieverband SPECTARIS hat einen neuen Vorsitzenden: Ulrich Krauss, CEO der Analytik Jena, wurde auf der Mitgliederversammlung in Berlin mit deutlicher Mehrheit der Stimmen zum neuen Vorsitzenden gewählt. Er setzte sich gegen André Schulte, Geschäftsführer der WEINMANN Medical Technology, durch. Krauss ist damit Nachfolger von Josef May, der die Geschicke des Verbandes 15 Jahre lang leitete.

Unternehmen wünschen sich beim Thema KI mehr Kontrolle ​

Wenn Unternehmen über den Einsatz Künstlicher Intelligenz nachdenken, müssen sie sich mit grundlegenden Fragen beschäftigen: Wie können die Verantwortlichen Entscheidungen, die eine KI-Anwendung trifft, transparent gestalten? Wie beherrschen sie mögliche Risiken des KI-Einsatzes? Die Antworten darauf sind wesentlich für die Akzeptanz der Technologie durch Verbraucherinnen und Verbraucher.

Verbessertes Monitoring von Silikonimplantaten

Die Magnetresonanztomographie (MRT) ist eine sensitive Methode zur Kontrolle von Silikonimplantaten. Dennoch kann eine zuverlässige Untersuchung der Implantate herausfordernd sein, da eine klare Abgrenzung zwischen Silikon und Fettgewebe auf den Bildern schwierig ist. Ein interdisziplinäres Forschungsteam an der Technischen Universität München (TUM) hat nun einen neuen Algorithmus entwickelt, der die Qualität der MRT-Bilder verbessert, indem er vollautomatisch und zuverlässig Wasser, Fett und Silikon gleichzeitig darstellt.

Embedded Board WAFER-EHL – verbessert für IoT

Die an der Edge eingesetzten Systeme benötigen immer bessere Konnektivität, mehr Bandbreite, ein höheres Sicherheitsniveau bei gleichzeitig verringerter Latenzzeit. Dafür ist das 3,5 Zoll Embedded Board WAFER-EHL von compmall konzipiert, das mit geringem Energieverbrauch und verbesserten Leistungswerten optimal ist für den Einsatz in Mess- und Analysegeräten, in der Automation, Gebäudeleittechnik, Maschinensteuerung, Energie- und Umwelttechnik und überall dort, wo gute Grafikleistung erforderlich ist.

Physiker Jörg Kärger mit Otto-Stern-Preis geehrt

Der Physiker Prof. Dr. Jörg Kärger von der Universität Leipzig ist am 12. September von der Fachgruppe Magnetische Resonanz (FGMR) der Gesellschaft Deutscher Chemiker mit dem Otto-Stern-Preis ausgezeichnet worden. Damit wurden seine grundlegenden Beiträge zur Anwendung der Kernspinresonanzspektroskopie (NMR) in der Analyse molekularer Transportprozesse in porösen Materialien geehrt.

Leibniz-IPHT-Wissenschaftler Dr. Ronny Stolz wird zum Honorarprofessor der Technischen Universität Ilmenau bestellt

Die Technische Universität Ilmenau hat Dr. Ronny Stolz, Leiter der Abteilung Quantensysteme am Leibniz-Institut für Photonische Technologien (Leibniz-IPHT), zum Honorarprofessor bestellt. Seit dem 17. August 2022 verstärkt er an der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik Forschung und Lehre im Bereich des Quantenengineerings.

Im Blick: Alles was Rollen hat!

In Krankenhäusern, Alten- und Pflegeeinrichtungen gehören sie zum Alltag: Infusionsständer. Sie sind ein Begleiter für viele Menschen, die Infusionen bekommen oder medizinische Beutel bei sich tragen müssen. Während enorme Forschungsgelder in Bereiche wie Robotik und Pflege fließen, bleiben die scheinbar einfachen Hilfsmittel oftmals unbeachtet. Hier setzt das soeben abgeschlossene zweijährige Forschungsprojekt „Cart Around Care System“ an der Hochschule Esslingen an.