Infineon erweitert CoolSiC™-Portfolio um 2 kV-Spannungsklasse und ermöglicht für 1500-VDC-Systeme höchste Leistungsdichte

Wegen steigender Nachfrage nach hoher Leistungsdichte setzen Entwickler in ihren Designs immer mehr auf Bus-Spannungen von 1500 V DC. Damit erhöhen sie die Nennleistungsdichte pro Wechselrichter und senken die Systemkosten. Allerdings stellen Systeme auf Basis von 1500 V DC auch größere Herausforderungen an das Systemdesign.

Miniaturkugelgewindetriebe in Vakuum oder Stickstoffumgebungen

Die Steinmeyer Mechatronik GmbH hat in Kooperation mit der August Steinmeyer GmbH & Co. KG ein hochpräzises Positioniersystem für die Anwendung in trockener Stickstoffatmosphäre oder Vakuum entwickelt. Das Maskensystem eignet sich ideal für den Einsatz in der Standard- sowie hochauflösenden UV-Lithografie und ermöglicht eine sehr feine XY-Theta-Ausrichtung von Belichtungsmasken mit bis zu 0.03 µrad. Darin kommen Miniatur-Kugelgewindetriebe aus Albstadt zum Einsatz, die besonders hohen Anforderungen an die Gleichmäßigkeit der Vorspannung und Laufgüte in der Anwendung gerecht werden.

Nahezu latenzfreies Sehen mit bis zu 226,5 FPS

congatec und MATRIX VISION präsentieren zur Vision in Stuttgart (Halle 8 / Stand C30) erstmals eine SMARC Computer-on-Modules Plattform mit PCI Express basierter Kameramodulerweiterung. Ohne Overhead und ohne Umwege über zusätzliche Schnittstellen wie GbE, USB oder MIPI CSI werden die Bilddaten nahezu latenzfrei und in höherer Bandbreite direkt in den Arbeitsspeicher des SMARC Moduls geschrieben.…

Marktpotenzial und Anforderungen an medizinische Wearables

Der weltweite Markt für Wearable Medical Devices wird im Jahr 2025 voraussichtlich 24,38 Milliarden USD erreichen, was das enorme Potenzial für Entwickler und Hersteller zeigt. Gleichzeitig bringt der Einstieg in den Bereich der für medizinische Anwendungen zugelassenen Wearables spezifische Herausforderungen mit sich. R&D-Experte Bittium gibt Einblicke in das Marktpotenzial und die technologischen Anforderungen.

KI-Chips für die Erkennung von Vorhofflimmern

KI-Systeme können die Gesundheitsversorgung verbessern, Heilungschancen für Patienten erhöhen und Ärzte bei ihren Diagnosen unterstützen. Die Crux: Künstliche Intelligenz verbraucht enorm viel Strom. Die Fraunhofer-Institute für Integrierte Schaltungen IIS und für Techno- und Wirtschaftsmathematik ITWM haben Lösungen für energiesparsame KI-Chips entwickelt, die künftig dabei helfen können, Vorhofflimmern – eine spezielle Herzrhythmusstörung – frühzeitig zu erkennen.

Ultraschall für Mikroimplantate

Die Behandlung von chronischen Autoimmunkrankheiten muss nicht zwangsläufig mit kostspieligen Medikamenten und unerwünschten Nebenwirkungen einhergehen. Mit Hilfe von Neuromodulation können Krankheiten wie rheumatoide Arthritis, chronische Kopfschmerzen, Asthma oder Parkinson behandelt werden.

Analog Devices, Stripe und die University of Limerick bündeln Kräfte zur Nutzung von Softwaretechnologie für die Neugestaltung der Ingenieurausbildung

Analog Devices, Inc. (Nasdaq: ADI) hat in Zusammenarbeit mit der University of Limerick (UL) und anderen namenhaften Unternehmen, darunter der führende Anbieter von wirtschaftlicher Infrastrukturtechnologie Stripe, ein weltweit führendes Informatikprogramm namens Immersive Software Engineering (ISE) ins Leben gerufen.