VDE bietet ab sofort schnellen und kostenlosen Check für Medizinprodukte und Schutzausrüstung

Um Schaden von Patienten, medizinischem und pflegerischem Personal abzuwenden, bietet der VDE ab sofort einen Plausibilitätscheck für Medizinprodukte und Schutzausrüstung an – und zwar für Krankenhäuser, Pflegeeinrichtungen und Arztpraxen bis auf weiteres kostenfrei. Das CE Zeichen ist Voraussetzung für die Vermarktung von Medizinprodukten und Schutzausrüstung in Europa. Gerade in der jetzigen Krisensituation ist es betroffen von Fälschungen, aber auch von der Abschwächung bzw. Aussetzung von Regeln, die die Sicherheit und Qualität von Medizinprodukten und Schutzausrüstung gewährleisten.

MedInform-Webinar über das Krankenhausentlastungsgesetz

Was bedeutet das COVID-19-Krankenhausentlastungsgesetz für die Klinikfinanzierung und die Medizinprodukte-Hersteller? Wo liegen Risiken und Chancen für alle Beteiligten? Das thematisiert die BVMed-Seminartochter MedInform in zweistündigen Webinaren “MedTech und Krankenhäuser in Zeiten von COVID-19” am 8. und 16. April 2020. Die Referenten des Webinars sind die Berater Dr. Dominik Franz und Andreas Wenke. Programm und Anmeldung unter www.bvmed.de/events.

EPHJ-Messe 2020 verschoben

Im aktuellen Kontext, in dem die Begrenzung der Verbreitung des Coronavirus gemäß den Richtlinien des Bundes und des Genfer Staatsrats Priorität haben muss, und ohne mittelfristig eine wirkliche Sichtbarkeit zu haben, haben die Organisatoren der EPHJ Messe je doch beschlossen, die Ausgabe 2020 zu verschieben. Sie findet unter den gleichen Bedingungen vom 15. bis 18. September 2020 im Palexpo in Genf statt.

medtec live messe 2020 märz

Neuer Termin 2020 für die MedtecLIVE

Neuer Termin 2020 für die MedtecLIVE im Verbund mit MedTech Summit Congress & Partnering Das Bayerische Gesundheitsministerium wurde am 10.03.2020 durch den Ministerrat beauftragt, Großveranstaltungen mit mehr als 1.000 Teilnehmern zunächst bis einschließlich 19.04.2020 zu untersagen. Auf dieser Grundlage hat die MedtecLIVE GmbH beschlossen, die MedtecLIVE im Verbund mit dem MedTech Summit Congress & Partnering auf einen neuen Termin von Dienstag, 30. Juni bis Donnerstag, 2. Juli 2020 zu verschieben.

T4M auf Mai 2021 verschoben

Angesichts der steigenden Verbreitung des neuartigen Corona-Virus wird die T4M – Technology for Medical Devices auf den 4. bis 6. Mai 2021 verschoben. Ziel der Messe Stuttgart, der ideellen Träger und der engen Partnern ist es, durch Planungssicherheit allen Beteiligten eine unbeschwerte Messe zu ermöglichen, auf der gewinnbringende Kontakte geschlossen werden. Die Verschiebung auf den Termin in 2021 erfolgt in Rücksprache mit den angemeldeten Ausstellern, von denen bereits rund 95 Prozent die Teilnahme an dem neuen Termin bestätigt haben.

BVMed fordert Corona-bedingtes MDR Moratorium

Der Bundesverband Medizintechnologie, BVMed, fordert ein MDR-Moratorium bis zum Ende der Corona-Virus-Krise. “Die Corona-Pandemie hat unmittelbare Auswirkungen auf die Vorbereitung des Geltungsbeginns der EU-Medizinprodukte-Verordnung, MDR, am 26. Mai 2020”, so BVMed-Geschäftsführer Dr. Marc-Pierre Möll. “Erste Benannte Stellen schließen oder sind in ihrer Tätigkeit eingeschränkt. Behörden sind betroffen. Lieferanten brechen weg. Und das zusätzlich zu den bekannten Problemen: zu wenige Benannte Stellen, zu wenige Experten, fehlende Rechtsakte und Leitlinien. Die doppelt getroffene MedTech-Branche braucht jetzt ein MDR-Moratorium”, fordert Möll.