Medizintechnikhersteller, Ärzte und Benannte Stellen – gemeinsam gestalten und profitieren

Post Market Surveillance (PMS) und Post-Market Clinical Follow-Up (PMCF): Diese Begriffe sind für Medizintechnikhersteller in Bezug auf die Europäische Verordnung für Medizinprodukte (Medical Device Regulation, MDR) von entscheidender Bedeutung und Ursache vieler Unsicherheiten. Die Akteure des Projekts AIQNET haben einen herstellerübergreifenden Prozess initiiert, der es allen Beteiligten ermöglichen soll, die Anforderungen der MDR praxistauglich zu präzisieren und die Erhebung der benötigten Daten zu vereinfachen.

Neue Lichtquelle: Eine Million mal heller als die Sonne

Ein neuer leistungsstarker Weißlichtlaser soll die Qualitätskontrolle in der Halbleiterindustrie beschleunigen und in der Mikrobiologie für eine engmaschigere Kontrolle von Toxizitätstests sorgen. In einem Schritt ermöglicht dieser die beidseitige Charakterisierung von Oberflächen und lässt sich in Produktionsketten eingliedern. Die Technologie wurde am Fraunhofer-Anwendungszentrum für Optische Messtechnik und Oberflächentechnologien (AZOM) und der Westsächsischen Hochschule Zwickau (WHZ) im Rahmen einer Doktorarbeit entwickelt.

Trends 2022: KI wird praktikabel

Künstliche Intelligenz war bereits in der Vergangenheit in aller Munde, schaffte es aber doch oft nicht bis in die Anwendung. Das wird sich 2022 ändern – auch weil sich langsam Standards etablieren und sich neue, konkrete Einsatzmöglichkeiten ergeben. In welchen Bereichen wir interessante Business-Implementierungen erwarten dürfen, zeigt dieser Beitrag.

Erprobung von 5G in Op-Sälen

Die Digitalisierung hat die Krankenhäuser erreicht. Grundlage für den Einstieg in die vernetzte Digitalwelt in Weiß ist eine schnelle und sichere Datenkommunikation. Ein deutsch-französisches Gemeinschaftsprojekt soll nun ausloten, inwiefern Kliniken von einem eigenen Netz profitieren, das nach dem modernen Mobilfunkstandard 5G arbeitet. Es wird in Operationssälen von drei Kliniken installiert. Die Ziele sind ehrgeizig: Mithilfe der drahtlosen Technologie soll die Basis für die Klinik der Zukunft entstehen, in der viele Vorgänge digital unterstützt oder automatisiert ablaufen, die heute noch erheblichen Personaleinsatz erfordern.

Siegerteams des 5G4Healthcare Camps gekürt

Happy Heart-System, AsthmanautApp, EP-App – dahinter verbergen sich innovative Lösungen für die Gesundheitsversorgung, die bei dem virtuellen Hackathon „5GHealthcamp – create the change 4 healthcare“ prämiert wurden. Insgesamt nahmen elf Teams an dem mehrwöchigen virtuellen Hackathon, der im Rahmen des Projekts 5G4Healthcare an der OTH Amberg-Weiden organisiert wurde, teil. Unterstützt wurde das 5GHealthcamp von AOK Bayern.

Neuer Schrittmotor von Faulhaber

Der neue Schrittmotor AM3248 von FAULHABER kann maximal 10.000 rpm und damit die fünffache Drehzahl vergleichbarer Schrittmotoren erreichen. In Kombination mit einer Getriebeuntersetzung von 100:1 liefert er ein Drehmoment von 5 Nm. Diese Werte schafft der Motor mit einem Durchmesser von nur 32 mm. Damit ist er für zahlreiche Anwendungen in Bereichen wie Luft- und Raumfahrt, Laborautomation, große optische Systeme, Halbleiterindustrie, Robotik und 3D-Druck optimal geeignet.

duotec präsentiert neuen Brandnamen

Die Turck duotec hat am 01. Januar 2022 ihren Namen geändert und heißt jetzt duotec. Mit dem neuen Namen hat auch ein Rebranding stattgefunden. Das neue Corporate Design ist klar, übersichtlich und modern. Der neue Claim „Ahead of innovation“ bringt die zentrale Botschaft auf den Punkt: Das vorhandene Know-how zu nutzen, um Dinge neu und anders zu denken.

Verifysoft Technology veröffentlicht Testwell CTC++ 9.1.3

Verifysoft Technology, Anbieter von Lösungen zur Steigerung der Softwarequalität, hat die neue Version 9.1.3 des Code-Coverage-Tools Testwell CTC++ veröffentlicht. Testwell CTC++ kann für die Messung der Testabdeckung auf dem Host sowie auf Embedded Targets genutzt werden. Die Lösung wird weltweit in verschiedensten sicherheitskritischen Branchen und Projekten zum Nachweis der Testabdeckung eingesetzt. Dazu zählen beispielsweise die Luft- und Raumfahrt, das Automotive-Segment oder die Medizintechnik.

Die Zukunft des Gesundheitswesens

Das Jahr 2021 war für Mitarbeitende im Gesundheitswesen ein besonders schwieriges. Die Auswirkungen der COVID-19-Pandemie haben Millionen von Menschen weltweit getroffen. Sie haben zu Personalengpässen geführt, die Gefahr für Burnouts bei Mitarbeitenden im Gesundheitswesen erhöht und große Veränderungen in der Versorgung von Patient*innen verursacht. Und da die neue Omikron-Variante für einen erneuten Anstieg der Infektionsraten und Inzidenzen sorgt, scheinen diese Herausforderungen noch lange nicht vorüber zu sein.

Aufbruch in neue Frequenzbereiche

Ein internationales Team von Physikern hat eine Messmethode zur Beobachtung licht-induzierter Vorgänge in Festkörpern erweitert. In der Zukunft kann der neue Frequenzbereich auch Untersuchungen mit hoher Sensitivität molekularer Schwingungen in organischen und neuartigen 2D-Materialien eröffnen

Bionisches Auge rückt einen Schritt näher

Forscher des Polytechnischen Universität Harbin in China und der englischen University of Northumbria haben einen Sensor entwickelt, der Licht in elektrische Energie verwandelt. Dies wird genutzt, um Signale ans Gehirn zu schicken, in dem daraus ein Bild gezeichnet wird. Dieser besonders energieeffektive Sensor könnte in bionischen Netzhäuten, Robotern und Sehprothesen verwendet werden.

Verschoben: embedded World 2022 findet erst im Juni statt

Um dem vielfach geäußerten Wunsch der bereits angemeldeten Aussteller gerecht zu werden und maximale Planungssicherheit für alle Beteiligten zu schaffen, wird die embedded world Exhibition&Conference 2022 neu terminiert: In enger Abstimmung mit den Ausstellern fiel der Entschluss, die Fachmesse mit den begleitenden Konferenzen auf den 21. bis 23. Juni 2022 zu verschieben.

Kabelumspritzung für Kleinserien

Der Trend zu immer schnelleren und individuellen Produktinnovationen stellt speziell die Forschungs- und Entwicklungsabteilungen in vielen Unternehmen vor neue Herausforderungen. Ganz wesentlich ist dabei der Faktor Zeit, um möglichst schnell Marktreife zu erlangen.  Dazu kommt, dass die Projekt- und Erprobungsphase mit Prototypen und Tests in Kleinserien das Budget nicht allzu sehr belasten sollte.

SPECTARIS zum Koalitionsvertrag

Der nun vorgelegte Koalitionsvertrag von SPD, FDP und den Grünen legt wie zu erwarten einen starken Fokus auf Klimaschutz, Digitalisierung und Pflege. In einer ersten Einschätzung sieht der Deutsche Industrieverband SPECTARIS zahlreiche seiner Empfehlungen berücksichtigt.

maxon bringt Dynamik in Robotik-Antriebe

Der Antriebsspezialist maxon präsentiert einen neuen BLDC-Motor im frameless Design mit passendem Encoder, der seine Stärken vor allem bei dynamischen Anwendungen ausspielt. Gleichzeitig wird eine neue Reihe von ECX-Flachmotoren für verschiedenste Robotik-Anwendungen präsentiert. Damit kommen gleich mehrere Lösungen für Design-Ingenieure auf den Markt, die mit engen Platzverhältnissen zu kämpfen haben.

Schlussbericht der MEDICA 2021 und COMPAMED

Nach vier Tagen Laufzeit im Präsenzformat können die MEDICA und die COMPAMED in Düsseldorf ein überaus positives Ergebnis verbuchen. Die weltweit führenden Informations- und Kommunikationsplattformen für die Medizintechnik-Industrie und ihren Zuliefererbereich überzeugten vom 15. bis 18. November 2021 mit einer Fülle an Neuheiten sowie einem thematisch vielfältigen Rahmenprogramm (ergänzt um digitale Angebote) und wurden ihrer länderübergreifend hervorgehobenen Position gerecht.